Die Beherrschung der deutschen Sprache erweist sich in der Schule – wie in der gesamten Bildungsbiographie – als Schlüsselkompetenz, deren Fehlen nicht nur im Fach ‚Deutsch’ zu negativen Folgen führt. Es ist also besonders wichtig, Kindern mit sprachlichen Defiziten, Freude und Spaß an neuem Sach- und Fachwissen und an interessanten Geschichten auf Deutsch zu vermitteln.

Deshalb bietet die Universität Mannheim in Kooperation mit der Stadt Mannheim Sprachförderung durch Studierende in Kleingruppen für die ersten Klassen an, sodass den sprachlichen Defiziten möglichst frühzeitig entgegengewirkt werden kann. Ein Schwerpunkt der Förderung liegt im Bereich der mündlichen und schriftlichen Sprachproduktion und des Verstehens von Texten in unterschiedlichen Fächern.

Trotz des spielerischen Charakters verläuft der Förderunterricht systematisch; einzelne grammatikalische Bereiche sowie unterschiedliche Wortfelder werden gezielt gefördert.

Bei Bedarf können Sie ihre Kinder über den Klassenlehrer anmelden, die Mailadressen von dem Klassenlehrer ihres Kindes finden Sie hier.